Allenopithecus nigroviridis – Sumpfmeerkatzen, Schwarzegrüne Meerkatze

WISSENSCHAFTLICH Allenopithecus nigroviridis
DEUTSCH Sumpfmeerkatzen, Schwarzegrüne Meerkatze
ENGLISCH Allen’s (swamp) monkey, Swamp guenon
FRANZÖSISCH Cercopithèque noir et vert
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Altwelt- oder Schmalnasenaffen (Catarrhini), Überfamilie der Geschwänzte Altweltaffen (Cercopithecoidea), Familie der Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae), Unterfamilie Meerkatzenartige (Cercopithecinae)
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Bestand bedroht
KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: 40-51 cm

Schwanzlänge: 35-52 cm

Gewicht: 2,5-5 kg

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Kräftig gebaut; Oberseite dunkel gelblichgrau; Unterseite hellgrau; Hodensack blauweiß; Regelschwellung
FORTPFLANZUNG
und
LEBENSLAUF:
F=Freiland
G=Gefangenschaft
Zahl der Jungen je Geburt: 1

Geburtsgewicht: etwa 200 g

Entwöhnung: nach 2,5 Monaten

Lebensdauer: über 23 Jahre

NAHRUNG: Wahrscheinlich Früchte, Blätter, Nüsse, Wirbellose
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Boden- und Baumbewohner der Sumpfwälder; Lebensweise wenig erforscht
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988)