Cacajao melanocephalus – Schwarzkopfuakari

WISSENSCHAFTLICH Cacajao melanocephalus
DEUTSCH Schwarzkopfuakari
ENGLISCH Black uakari
FRANZÖSISCH Ouakari à tête noire
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Affen (Simiae), Teilordnung Neuwelt- oder Breitnasenaffen (Platyrrhini), Überfamilie (Ceboidae), Familie Kapuzinerartige (Cebidae) Unterfamilie Schweif- und Kurzschwanzaffen (Pithecinae)
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Bestand bedroht. Durch zunehmende Lebensraumzerstörung erheblich bedroht
KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: etwa 50 cm

Schwanzlänge: etwa 17 cm

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Auffällig kurzer, buschiger Schwanz; Gesichtshaut schwarz; Kopfplatte voll behaart; langes schwarzes Fell; Hinterbeine und Schwanz teilweise kastanienbraun
FORTPFLANZUNG
und
LEBENSLAUF:
F=Freiland
G=Gefangenschaft
Lebensdauer: über 12 Jahre
NAHRUNG: Wohl wie Uakari (Früchte, Blätter)
FEINDE: Mensch
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Tagaktiv; bisher nur in sumpfigen Wäldern gefunden
SOZIALES LEBEN
(Kultur):
größere Sozialgruppen mit mehr al