Callicebus moloch – Roter, Grauer oder Sumpf-Springaffe

WISSENSCHAFTLICH Callicebus moloch
DEUTSCH Roter, Grauer oder Sumpf-Springaffe
ENGLISCH Dusky titi, Red titi
FRANZÖSISCH Callicèbe roux, Callicèbe arabassu
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Affen (Simiae), Teilordnung Neuwelt- oder Breitnasenaffen (Platyrrhini), Überfamilie (Ceboidae), Familie Kapuzinerartige (Cebidae) Unterfamilie Schweif- und Kurzschwanzaffen (Pithecinae) mit 7 Unterarten
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Bestand noch nicht bedroht; häufig. Durch Biotopzerstörung verringert sich der Lebensraum ständig
KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: 26-41 cm

Schwanzlänge: 29,5-52 cm

Gewicht: 700-1320 g

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Langer, nicht greiffähiger Schwanz; langes, weiches Fell; Eckzähne nicht verlängert; Kopf und Rücken grau bis rotbraun; Bauch und Schwanz bei einigen Unterarten abweichend gefärbt; Kopf teilweise mit auffälliger andersfarbener Gesichtszeichnung
FORTPFLANZUNG
und
LEBENSLAUF:
F=Freiland
G=Gefangenschaft
Schwangerschaftsdauer: 136 Tage

Zahl der Jungen je Geburt: 1

Geburtsgewicht: etwa 70 g

Entwöhnung: mit 5 Monaten

Lebensdauer: über 13 Jahre

NAHRUNG: Früchte, Blätter
FEINDE: Greifvögel, teilweise auch Mensch
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Tagaktiv, in feuchten und auch überschwemmten Wäldern, vor allem im dichten Unterholz, auch in Galeriewäldern; Reviergröße 0,5-5 ha
SOZIALES LEBEN
(Kultur):
paarweise oder kleine Familiengruppen (Eltern mit 2-3 Kindern)
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988)