Cheirogaleus major – Großer Katzenmaki

WISSENSCHAFTLICH Cheirogaleus major
DEUTSCH Großer Katzenmaki
ENGLISCH Greater dwarf lemur
FRANZÖSISCH Chirogale grand
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Halbaffen (Prosimiae), Teilordnung Lemuren (Lemuriformes), Überfamilie (Lemuroidae), Familie Lemurenartige (Lemuridae), Unterfamilie Katzenmakis (Cheirogaleinae) mit 2 Unterarten
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Noch nicht unmittelbar gefährdet
KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: 19-27 cm

Schwanzlänge: 16-25 cm

Gewicht: 350-450 g

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Oberseite graubraun oder braunrot, nach hinten meist etwas dunkler, Unterseite heller; Fettspeicherung; unvollkommene Temperaturregelung
FORTPFLANZUNG
und
LEBENSLAUF:
F=Freiland
G=Gefangenschaft
Schwangerschaftsdauer: 70 Tage

Zahl der Jungen je Geburt: 2-3; Geburten Dezember-Januar

Geburtsgewicht: 17-19 g

Entwöhnung: nach etwa 6 Wochen

Lebensdauer: in Menschenobhut bis 15 Jahre

NAHRUNG: Früchte, Blüten, Insekten, kleine Wirbeltiere, möglicherweise Jungvögel
FEINDE: Eulen, Frettkatze
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Nachtaktiver Bewohner des Regenwaldes; gebietsweise wochenlange Schlafperioden mit abgesenkter Körpertemperatur; meist gemächliche Fortbewegung; tagsüber gesellig in Baumhöhlen oder Nestern; Duftmarken mit Harn und Kot
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988)