Cheirogaleus medius – Mittlerer Katzenmaki, Fettschwanzmaki

WISSENSCHAFTLICH Cheirogaleus medius
DEUTSCH Mittlerer Katzenmaki, Fettschwanzmaki
ENGLISCH Fat-tailed dwarf lemur
FRANZÖSISCH Chirogale à queue grasse
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Halbaffen (Prosimiae), Teilordnung Lemuren (Lemuriformes), Überfamilie (Lemuroidae), Familie Lemurenartige (Lemuridae), Unterfamilie Katzenmakis (Cheirogaleinae) mit 2 Unterarten
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Nicht mehr sehr häufig; Zerstörung der Lebensräume; Schutzgebiete zuwenig gesichert
KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: 21 cm

Schwanzlänge: 20 cm

Gewicht: 250 g

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Wie Großer Katzenmaki, doch kleiner; Oberseite graurötlich oder graubraun, Unterseite weißlich bis orange; dicke Fettschicht in Schwanzgegend; unvollkommene Temperaturregelung (Körpertemperatur schwankt zwischen 21 und 32 °C)
FORTPFLANZUNG
und
LEBENSLAUF:
F=Freiland
G=Gefangenschaft
Schwangerschaftsdauer: 65 Tage

Zahl der Jungen je Geburt: 2-3; Geburten Dezember-Januar

Lebensdauer: in Menschenobhut bis 18 Jahre

NAHRUNG: Früchte, Blüten, Insekten, kleine Wirbeltiere
FEINDE: Eulen, Schleichkatzen
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Nachtaktiver Waldbewohner; wochenlange Ruheperioden; schläft fast nur in Baumhöhlen; kein Revierverhalten
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988)