Galago alleni – Buschwaldgalago

WISSENSCHAFTLICH Galago alleni
DEUTSCH Buschwaldgalago
ENGLISCH Allen’s bush baby, Black-tailed bush baby
FRANZÖSISCH Galago d’Allen
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Halbaffen (Prosimiae), Teilordnung Loriverwandte (Lorisiformes), Überfamilie (Lorisoidae), Familie Loris und Galagos (Lorisidae), Unterfamilie Galagos oder Buschbabies (Galaginae)
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Häufig; im Urwald ca. 15 Tiere/km2
VERBREITUNG:

Vorkommen:

Bioko (Äquatorial Guinea), Gabon, Kamerun, Kongo

KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: 19,9 cm (15,5-24 cm)

Schwanzlänge: 23-28 cm

Gewicht: 314 g (200-445 g)

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Ohren sehr groß; häufig mit weißer Schwanzspitze
FORTPFLANZUNG
und
LEBENSLAUF:
F=Freiland
G=Gefangenschaft
Schwangerschaftsdauer: ca. 133 Tage

Zahl der Jungen je Geburt: meist 1

Geburtsgewicht: ca. 24 g

Lebensdauer: in Menschenobhut bis 12 Jahre

NAHRUNG: Früchte und Insekten
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Nachtaktiver Bewohner der unteren Schichten des tropischen Regenwaldes (0-5 m Höhe); schläft tagsüber allein in Baumhöhlen; Weibchenreviere etwa 10 ha groß
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988), Noel Rowe (1996)