Galagoides demidoff – Zwerggalago, Urwaldgalago

WISSENSCHAFTLICH Galagoides demidoff
DEUTSCH Zwerggalago, Urwaldgalago
ENGLISCH Dwarf bush baby, Demidoffs bush baby
FRANZÖSISCH Galago de Demidoff
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Halbaffen (Prosimiae), Teilordnung Loriverwandte (Lorisiformes), Überfamilie (Lorisoidae), Familie Loris und Galagos (Lorisidae), Unterfamilie Galagos oder Buschbabies (Galaginae) mit 7 Unterarten
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Im Primärwald etwa 50 Tiere/km2; neben Wegen oft über 110 Tiere/km2
VERBREITUNG:

Vorkommen:

von Senegal bis Uganda

KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: 12,9 cm (7,3-15,5 cm)

Schwanzlänge: 17,9 cm (11-21,5 cm)

Gewicht: (w) 69 g (m) 81 g

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Zusammen mit Mausmaki die kleinste Art der Herrentiere
FORTPFLANZUNG
und
LEBENSLAUF:
F=Freiland
G=Gefangenschaft
Schwangerschaftsdauer: 110 Tage

Zahl der Jungen je Geburt: meist 1

Geburtsgewicht: 7-12 g

Geschlechtsreife: nach 8-10 Monaten

Entwöhnung: nach 45-60 Tagen

Lebensdauer: in Menschenobhut bis 12 Jahre

NAHRUNG: Vorwiegend kleine Insekten, aber auch Früchte und Baumsäfte
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Nachtaktiv; im Primärwaid fast nur im Kronenbereich, im Sekundärwald auch tiefer absteigend; gern in „Lianenvorhängen“; häufig im dichten Gebüsch neben Wegen und Straßen: Reviergröße etwa l ha (Weibchen) oder 1,8 ha (Männchen)
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988), Noel Rowe (1996)