Lemur catta – Katta

WISSENSCHAFTLICH Lemur catta
DEUTSCH Katta
ENGLISCH Ring-tailed lemur
FRANZÖSISCH Lémur catta
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Halbaffen (Prosimiae), Teilordnung Lemuren (Lemuriformes), Überfamilie (Lemuroidae), Familie Lemurenartige (Lemuridae), Unterfamilie Mittelgroße Lemuren (Lemurinae)
STATUS
HÄUFIGKEIT:
trotz stellenweise großer Bestandsdichte gefährdet durch Ausdehnung menschlicher Siedlungen und Bejagung
KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: 45 cm

Schwanzlänge: 55 cm

Gewicht: 2400-3700 g

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Grundfarbe perlgrau; Fuchsgesicht mit weißer Maske; schwarz-weiß gerigelter Schwanz; Unterarmdrüsen bei beiden Geschlechtern, Oberarmdrüse beim Männchen
FORTPFLANZUNG
und
LEBENSLAUF:
F=Freiland
G=Gefangenschaft
Schwangerschaftsdauer: 132-134 Tage

Zahl der Jungen je Geburt: meist 1

Geburtsgewicht: 50-80 g

Geschlechtsreife: mit 15 Monaten

Entwöhnung: mit 6 Monaten

Lebensdauer: in Menschenobhut 20 Jahre

NAHRUNG: Früchte, Blätter, Blüten, Gräser, Kräuter, Rinde
FEINDE: Greifvögel, Frettkatze
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Tagaktiver Waldbewohner; ausgepräktes Markierverhalten; Sonnenbaden mit ausgebreiteten Armen; meist Gruppen von 20-25 Tieren; Reviergröße je Gruppe 5-20 ha; leicht zu halten und zu züchten
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988)