Presbytis potenziani – Mentawailangur

WISSENSCHAFTLICH Presbytis potenziani
DEUTSCH Mentawailangur
ENGLISCH Mentawi leaf monkey
FRANZÖSISCH Semnopithèque de Mentawei
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Altwelt- oder Schmalnasenaffen (Catarrhini), Überfamilie der Geschwänzte Altweltaffen (Cercopithecoidea), Familie der Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae), Unterfamilie Schlank- und Stummelaffen (Colobinae) mit 2 Unterarten
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Bestand stark bedroht. Durch starke Bejagung gefährdet; auf Siberut 1980 nur noch etwa 46000 Tiere
KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: 44-58 cm

Schwanzlänge: 50-64 cm

Gewicht: (m) 6,5 kg, (w) 6,4 kg

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Rücken schwarz; Bauchseite gelb bis rotorange; Kinder bei der Geburt weiß
NAHRUNG: (m) 6,5 kg, (w) 6,4 kg
FEINDE: Mensch
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Baumbewohnend in immergrünen Regen- und Mangrovenwäldern
SOZIALES LEBEN
(Kultur):
Familiengruppen (2-5 Tiere); vermutlich dauerhafte Paarbindung; Paargesänge; Reviergröße 15-22 ha
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988)