Propithecus verreauxi – Larvensifaka

WISSENSCHAFTLICH Propithecus verreauxi
DEUTSCH Larvensifaka
ENGLISCH Verreaux’s sifaka
FRANZÖSISCH Propithèque de Verreaux
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Halbaffen (Prosimiae), Teilordnung Lemuren (Lemuriformes), Überfamilie (Lemuroidae), Familie Indriartige (Indriidae) mit 4 Unterarten
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Alle Unterarten von Ausrottung bedroht
KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: 50 cm

Schwanzlänge: 55 cm

Gewicht: 5000 g

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Grundfarbe weiß, mit deutlich abgesetzten braunen, grauen, schwärzlichen oder rostroten Fellpartien; Hautfalte mit langen Fransen seitlich am Körper
FORTPFLANZUNG
und
LEBENSLAUF:
F=Freiland
G=Gefangenschaft
Schwangerschaftsdauer: 150 Tage

Zahl der Jungen je Geburt: 1; Geburten Juni-August

Geburtsgewicht: 40 g

Geschlechtsreife: mit 2 Jahren

Entwöhnung: nach ca. 6 Monaten

Lebensdauer: in Menschenobhut über 18 Jahre

NAHRUNG: Blätter, Früchte, Blüten, Rinde
FEINDE: Greifvögel, Frettkatze
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Tagaktiver Bewohner des Euphorbien- und Trockenwaldes; Sonnenbaden mit ausgebreiteten Armen und Beinen
SOZIALES LEBEN
(Kultur):
Familiengruppen von 4-6 Tieren; Reviergröße 1-3 ha
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988)