Pygathrix (Rhinopithecus) brelichi – Weißmantelstumpfnase

WISSENSCHAFTLICH Pygathrix (Rhinopithecus) brelichi
DEUTSCH Weißmantelstumpfnase
ENGLISCH Brelich’s snub-nosed monkey
FRANZÖSISCH Rhinopithèque doré
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Altwelt- oder Schmalnasenaffen (Catarrhini), Überfamilie der Geschwänzte Altweltaffen (Cercopithecoidea), Familie der Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae), Unterfamilie Schlank- und Stummelaffen (Colobinae)
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Bestand unmittelbar vom Aussterben bedroht
KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: etwa 73 cm

Schwanzlänge: etwa 97 cm

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Oberseite graubraun; Unterseite hell gelblichgrau
NAHRUNG: Pflanzlich; vor allem Blätter
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Immergrüner, subtropischer Wald
SOZIALES LEBEN
(Kultur):
Vielmännchengruppen
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988)