Varecia variegata – Vari

WISSENSCHAFTLICH Varecia variegata
DEUTSCH Vari
ENGLISCH Ruffed lemur
FRANZÖSISCH Vari
SYSTEMATISCHE EINTEILUNG: Ordnung der Herrentiere oder Primaten, Unterordnung der Halbaffen (Prosimiae), Teilordnung Lemuren (Lemuriformes), Überfamilie (Lemuroidae), Familie Lemurenartige (Lemuridae), Unterfamilie Mittelgroße Lemuren (Lemurinae) mit 2 Unterarten
STATUS
HÄUFIGKEIT:
Gefährdet; durch Waldrodung ständiger Rückgang
KÖRPERMAßE: Kopfrumpflänge: 60 cm

Schwanzlänge: 60 cm

Gewicht: 4000-5000 g

AUSSEHEN, AUFFÄLLIGE MERKMALE: Größte Art der Familie Lemuridae; langes, weiches, dichtes Fell; kontrastreiche und sehr veränderliche Färbung (schwarzweiß, braun-weiß, rötlich-weiß); lange Halskrause
FORTPFLANZUNG
und
LEBENSLAUF:
F=Freiland
G=Gefangenschaft
Schwangerschaftsdauer: 100 Tage

Zahl der Jungen je Geburt: 1-3; Geburten im November

Geburtsgewicht: ca. 100 g

Entwöhnung: nach 135 Tagen

Lebensdauer: in Menschenobhut 19 Jahre

NAHRUNG: Blätter und Früchte
LEBENSWEISE
und
LEBENSRAUM:
Vorwiegend dämmerungs- und nachtaktiver Regenwaldbewohner; Sonnenbad am frühen Morgen mit ausgebreiteten Armen und Beinen; geringes Markierungsverhalten; baut Nester für Jungenaufzucht
SOZIALES LEBEN
(Kultur):
Familiengruppen von 3-5 Tieren
QUELLE: Bernhard Grzimek (1988)